icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Der Nammeringer Kreuzweg

Der Nammeringer Kreuzweg

Kreuzweg3

Vor­be­rei­tungs­ge­bet

Jesus, unser Erlö­ser und Haupt, schau in Dei­ner Glo­rie gütig auf die­se Gemein­de, die sich anschickt, Dei­nen Lei­dens­weg auf den Opfer­al­tar von Gol­go­tha und Dein blu­ti­ges Ver­söh­nungs­op­fer zu betrach­ten, das du für die gan­ze Mensch­heit und Dei­ne gelieb­te Braut, die Kir­che, dar­ge­bracht hast. Ver­mitt­le uns die Gna­de, du ein­zi­ger Mitt­ler zwi­schen Gott und uns, daß wir nicht bloß andäch­tig den Geheim­nis­sen Dei­nes Kreuz­we­ges nach­sin­nen, son­dern auch an dem Hei­le Anteil haben, das Du uns durch dein Lei­den und Ster­ben berei­tet hast.

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.

Jesus wird zum Tod verurteilt

Wir beten Dich an, Herr Jesus Chris­tus, und bene­dei­en Dich, denn durch Dein hei­li­ges Kreuz hast Du die gan­ze Welt erlöst.

Nun hat es sich ent­schie­den: Der Mensch­ge­wor­de­ne Sohn Got­tes wird sich als Opfer dar­brin­gen zum Heil der Welt. Da Ihm Pila­tus nach dem Wil­len der Mas­se das leben ab- und das Kreuz zuspricht, ist er schon nur mehr ein ver­höhn­ter, miß­han­del­ter Mensch, auf den sie mit Fin­gern deu­ten. Sie alle wis­sen nicht, daß sie mit dem Kreuz­weg, auf den sie Ihn schi­cken Ihm den könig­li­chen Weg in sei­ne Herr­lich­keit berei­ten und der Herr­lich­keit got­tes den Weg zu den Men­schen.

Herr und Hei­land, blu­tig geschla­gen und ver­spot­tet mit der Dor­nen­kro­ne, Du hast Dich um unsert­wil­len von Dei­nem Vol­ke ver­wer­fen las­sen; gib uns die Gna­de, immer dem neu­en Volk Got­tes anzu­ge­hö­ren, das aus Dei­nem kost­ba­ren Blu­te erwach­sen ist, und bewah­re uns die geheim­nis­vol­le Herr­lich­keit der gna­de, die du uns ver­dient hast. Amen.

Gekreu­zig­ter Herr Jesus Chris­tus!
Erbar­me Dich unser und der armen See­len im Fegfeuer!

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.
Kreuzweg5

Jesus nimmt das Kreuz auf sich

Wir beten Dich an, Herr Jesus Chris­tus, und bene­dei­en Dich, denn durch Dein hei­li­ges Kreuz hast du die gan­ze Welt erlöst.

Als es soweit ist, zögert der Herr nicht, das Kreuz auf sich zu neh­men und dem Tod ent­ge­gen­zu­ge­hen. Sel­ber trägt er den Altar, das Kreuz, auf dem er sich opfern will, zur Opfer­stät­te, um in sei­nem Tod die gan­ze Mensch­heit zu erneu­ern. Es ist etwas Erns­tes um die Sün­de, daß sie für alle Zei­ten nie­mand hei­len kann als Got­tes Sohn — und Got­tes Sohn am Kreuz.

Herr und Hei­land, ver­lei­he uns die Kraft, daß wir unser Kreuz alle­zeit auf uns neh­men, wenn es nach Dei­nem hei­li­gen Wil­len soweit ist. Hilf uns, es groß­mü­tig zu tra­gen und damit unse­ren Anteil zur Süh­ne für unse­re Sün­den zu leis­ten, auf daß all unser Leid uns hei­li­ger mache und rei­ner vor Gott, Dei­nem Vater. Amen.

Gekreu­zig­ter Herr Jesus Chris­tus!
Erbar­me Dich unser und der armen See­len im Fegfeuer!

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.
Kreuzweg7

Jesus fällt das ers­te Mal

Wir beten Dich an, Herr Jesus Chris­tus, und bene­dei­en Dich, denn durch Dein hei­li­ges Kreuz hast du die gan­ze Welt erlöst.

Als Jesus aus­ge­blu­tet, zer­schla­gen und bis zum Tode betrübt ein ers­tes Mal unter dem Kreuz zusam­men­bricht, ist er dem Ende sei­ner Qua­len noch fern. Immer nur noch Schreck­li­che­res hat er vor Augen und er weiß, daß im Haß sei­ner Fein­de Satan sel­ber am Werk ist und daher kein Erbar­men für Ihn sein wird. Er muß den Kelch bis zur Nei­ge lee­ren, damit die Welt aus der Macht des­sen erlöst wird, der in Bos­heit den ers­ten Fall tat in der Schöp­fung.

Herr und Hei­land, aus­ge­lie­fert einem Weg ohne Trost, bewah­re uns, die wir noch den Nach­stel­lun­gen des Teu­fels aus­ge­setzt sind und die Mög­lich­keit der ewi­gen Ver­damm­nis vor Augen haben müs­sen, vor aller Müdig­keit und Untreue und laß es nicht gesche­hen, daß unser irdi­scher Weg im Haß gegen Dich, unsern Hei­land, und in Fins­ter­nis endet. Amen.

Gekreu­zig­ter Herr Jesus Chris­tus!
Erbar­me Dich unser und der armen See­len im Fegfeuer!

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.
Kreuzweg9

Jesus begeg­net sei­ner Mutter

Wir beten Dich an, Herr Jesus Chris­tus, und bene­dei­en Dich, denn durch Dein hei­li­ges Kreuz hast du die gan­ze Welt erlöst.

Nicht um Ihn auf­zu­hal­ten, son­dern um Ihn mit der Gegen­wart ihres Glau­bens und ihrer Lie­be zu trös­ten, tritt die Mut­ter Jesus in den Weg. Er über­sieht nicht, daß auch sie bei allem Stark­mut des Tros­tes bedarf, der für sie und Ihn allein im Auf­blick zum Wil­len des Vaters liegt. Aber Er erkennt in die­sem Augen­blick wohl auch, wie sehr Gott alle die zu Opfern macht, die Er für Sei­ne Herr­lich­keit erwählt hat, und daß im Leid die Lie­be Got­tes zu den Men­schen kommt.

Herr und Hei­land, wir bit­ten Dich, laß uns um der Lei­den und der Betrüb­nis Dei­ner Mut­ter wil­len nicht auf unse­rem Lebens­weg erschre­cken, wenn wir dem Kreuz begeg­nen müs­sen, und gib, daß wir immer wie­der prü­fen, ob wir auf dem Weg zu Dir sind, Du ewi­ges Licht. Leh­re uns immer wie­der ver­trau­end auf Dei­ne und unse­re Mut­ter schau­en und gib uns das Wis­sen, daß wir nie­mals allein sind. Amen.

Gekreu­zig­ter Herr Jesus Chris­tus!
Erbar­me Dich unser und der armen See­len im Fegfeuer!

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.
Kreuzweg11

Simon von Cyre­ne hilft Jesus

Wir beten Dich an, Herr Jesus Chris­tus, und bene­dei­en Dich, denn durch Dein hei­li­ges Kreuz hast du die gan­ze Welt erlöst.

Es liegt den Hen­kern, Rich­tern und dem gan­zen Pöbel von Jeru­sa­lem dar­an, ihr Opfer leben­dig ans Kreuz zu brin­gen. Aber Simon von Cyre­ne, den sie zwin­gen, Ihm das Kreuz zu tra­gen, will nicht ihnen, son­dern allein dem Herrn die­nen. Noch weiß er nicht, bei welch gro­ßem Werk er mit­wirkt und daß er den Sieg Got­tes über den Geist des Abgrunds vor­be­rei­ten hilft, wie immer wenn Lie­be hilf­reich wird. Mit sei­nem klei­nen Dienst tut er Grö­ße­res als er begreift.

Herr und Hei­land, Du brauchst frem­de Hil­fe, um Dei­nen Weg zu voll­enden und Dein Werk zu tun; sei nicht fern, wenn wir schwach wer­den und öff­ne uns die Augen für alle, die unse­rer Hil­fe bedür­fen, damit das Böse in der Welt nicht über­hand neh­me, und wir nie­man­dem die Lie­be ver­sa­gen, der durch unse­re Lie­be näher zu Dir geführt wer­den soll. Amen.

Gekreu­zig­ter Herr Jesus Chris­tus!
Erbar­me Dich unser und der armen See­len im Fegfeuer!

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.
Kreuzweg13

Vero­ni­ka reicht Jesus ein Schweißtuch

Wir beten Dich an, Herr Jesus Chris­tus, und bene­dei­en Dich, denn durch Dein hei­li­ges Kreuz hast du die gan­ze Welt erlöst.

Es ist viel, daß Vero­ni­ka in dem Schlei­er, den sie Ihm als Schweiß­tuch reich­te, das Ant­litz des Herrn zurück­emp­fängt; mehr aber ist es, daß sie das Ant­litz des Herrn in ihrem Her­zen emp­fing und so Ihm ähn­lich wur­de. So sag­te sie uns für alle Zei­ten, daß unse­re See­le vom Bil­de Chris­ti gesie­gelt sein muß, wenn ein­mal auch sei­ne Herr­lich­keit in uns auf­schei­nen soll.

Herr und Hei­land, gib, dass wir Dir nie so unähn­lich wer­den, daß Du uns nicht mehr als die Dei­nen erken­nen kannst. Wir­ke mit Dei­ner Gna­de in uns, daß wir uns gern Dein Lei­den vor die See­le stel­len und so zur Gleich­för­mig­keit mit Dir heranreifen.

Gekreu­zig­ter Herr Jesus Chris­tus!
Erbar­me Dich unser und der armen See­len im Fegfeuer!

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.
Kreuzweg15

Jesus fällt zum zwei­ten mal

Wir beten Dich an, Herr Jesus Chris­tus, und bene­dei­en Dich, denn durch Dein hei­li­ges Kreuz hast du die gan­ze Welt erlöst.

Da Jesus zum zwei­ten Mal fällt, geht sein Blick in die Fer­ne, ob ihm nicht Hil­fe kommt. Sei­ne Hän­de fal­ten sich, nicht um Gna­de bei den Men­schen, son­dern Kraft vom Vater zu erfle­hen. Wie ein Fels liegt das Kreuz auf Ihm, wie ein Gebir­ge die Sün­de der Men­schen, die mit dem Unge­hor­sam Adams begann, dem zwei­ten Fal­le in Bos­heit. Aber der Herr erhebt sich wie­der, um unse­re Sün­den zunich­te zu machen und uns den Weg in das Reich Got­tes zu öffnen.

Herr und Hei­land, wir bit­ten Dich, wenn wir müde wer­den und ver­zagt nach einem leich­te­ren Weg Aus­schau hal­ten, dann schaue uns mit einem Blick der Gna­de an, daß wir uns in Treue wie­der erhe­ben und in Ver­trau­en auf dich unse­ren irdi­schen Weg in Dein himm­li­sches Reich voll­enden. Amen.

Gekreu­zig­ter Herr Jesus Chris­tus!
Erbar­me Dich unser und der armen See­len im Fegfeuer!

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.
Kreuzweg17

Die Frau­en bewei­nen den Herrn

Wir beten Dich an, Herr Jesus Chris­tus, und bene­dei­en Dich, denn durch Dein hei­li­ges Kreuz hast du die gan­ze Welt erlöst.

Frau­en haben den Mut, Jesus ihr Mit­leid zu bezei­gen. Sie ver­eh­ren Ihn noch und trau­ern um Ihn, auch wenn Ihn die Mäch­ti­gen des Vol­kes in Not und Schan­de gesto­ßen haben. Er aber sieht in ihnen die Müt­ter, deren Kin­der einst von der Stra­fe für das getrof­fen wer­den, was Ihm ihre Väter heu­te antun und trau­ert unm des Gerich­tes wil­len, das Er über Schul­di­ge und Unschul­di­ge kom­men sieht.

Herr und Hei­land, die Sün­de, die Dein Volk an Dir getan hat, hat Segen und Gna­de über alle Men­schen gebracht; Wir bit­ten Dich, gebie­te durch Dei­ne und Dei­nes himm­li­schen Vaters Macht all dem Elen­de Ein­halt, das immer noch durch die Sün­de und den Abfall der Völ­ker über die Mensch­heit kommt, und ver­sto­ße die Völ­ker nicht von Dir, son­dern schen­ke uns Frie­den in unse­ren Tagen. Amen.

Gekreu­zig­ter Herr Jesus Chris­tus!
Erbar­me Dich unser und der armen See­len im Fegfeuer!

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.
Kreuzweg19

Jesus fällt zum drit­ten Mal

Wir beten Dich an, Herr Jesus Chris­tus, und bene­dei­en Dich, denn durch Dein hei­li­ges Kreuz hast du die gan­ze Welt erlöst.

Wäh­rend Jesus dem Ziel sei­nes Opfer­we­ges ent­ge­gen­geht, denkt er wohl der Vie­len, für die sein Opfer ver­geb­lich gebracht sein wird. Wir ken­nen kei­ne Zahl, aber wir wis­sen, daß wir dar­un­ter sein kön­nen. Der Schmerz um die umsonst Erlös­ten, die Er wie die andern alle bis zum Ende liebt, mag es sein, der Ihn dein drit­tes Mal zusam­men­bre­chen läßt in einem Fall, aus dem Ihn nur noch das Auf­ge­bot äußers­ter Grau­sam­keit empor­reißt.

Herr und Hei­land, Du weißt es bereits, ob Du uns in die Zahl Dei­ner Aus­er­wähl­ten auf­ge­nom­men hast und in das Reich Dei­nes Vaters ein­füh­ren wirst; wir bit­ten Dich, laß uns der Aus­er­wäh­lung nicht ver­lus­tig gehen und erhal­te uns im Leben und im Tod in der Gna­de und Got­tes­kind­schaft, die Du uns durch Dei­nen Tod am Kreuz erwor­ben hast. Amen.

Gekreu­zig­ter Herr Jesus Chris­tus!
Erbar­me Dich unser und der armen See­len im Fegfeuer!

563A6DBB-AEDE-4738-8C81-E863F838C192@3.00x

Ihnen entgeht ein toller Beitrag!

Ohne die Ver­wen­dung von Coo­kies kann die­ser Bei­trag nicht ange­zeigt wer­den. Coo­kies sind klei­ne Datei­en, die von Ihrem Web­brow­ser gespei­chert wer­den, um Ihnen ein opti­ma­les Erleb­nis auf die­ser Web­site zu bieten.